• Michael

Ein 1:1 der schlechteren Sorte

Im Nachholspiel der Verbandsliga Südwest zwischen dem TuS Rüssingen und dem SV Morlautern, trennten sich die Mannschaften 1:1 unentschieden.


Auf dem sehr kleinen Platz in Rüssingen, der witterungsbedingt auch noch in einem desolaten Zustand war, taten sich beide Mannschaften sehr schwer im Kombinationsfußball. Der TuS, mit 7 neuen in der Mannschaft, stand von Beginn an schwer unter Druck. Das 0:1 für die Gäste hätte in der 7. Minute schon fallen müssen. Der ansonsten schwache Torhüter der Rüssinger hielt einen Foulelfmeter samt Nachschuss von Kapitän Schwarz. Danach befreiten sich die Hausherren und nutzten ihre erste richtige Chance zur Führung. Yahya Sanyang schoss nach einem weiten Flankenwechsel überlegt in die lange Ecke zum 1:0. In der Halbzeitpause schien Coach Graf die richtigen Worte gefunden zu haben. Morlautern war wie in der ersten Hälfte feldüberlegen, der letzte Pass fand aber oftmals nicht den Abnehmer. Anton Artemov, kurz zuvor für Andreas Brunck eingewechselt, fasste sich in der 67. Minute ein Herz und trat einen direkten Freistoß in die Maschen. Torhüter De Lima sah hier abermals nicht gut aus. In der Folge drückten die Schwarz-Gelben auf den Siegtreffer, Rüssingen verschanzte sich aber in der Abwehr und ließ keinen Treffer mehr zu. Kuriosum am Rande: Ersatztorhüter Dragota (TuS Rüssingen) sah die Rote Karte, nachdem er nach einem SVM-Spieler trat der den Spielball unter der Auswechselbank hervorholen wollte. Die nächste Chance auf 3 Punkte hat der SVM am Samstag gegen den FC Speyer 09.

0 Ansichten