• Michael

Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Otterbach

Aktualisiert: 7. Okt 2019

Unsere " Zwote " ging sehr entschlossen ins Spitzenspiel und von Anfang an entwickelte sich ein Kampfspiel auf Augenhöhe! Nach etwas abtasten zu Beginn gingen wir in der 12. Minute durch Daniel Graf in Führung. In der Folge gab es gute Aktionen auf beiden Seiten aber es passierte nichts mehr bis zum Pausenpfiff. Bis auf ein paar kleine Aufmerksamkeitsfehler stand die Defensive sehr sicher. Wenn man nach vorne die ein oder andere Situation besser ausgespielt hätte, wäre auch noch mehr drin gewesen. Die Gäste aus Otterbach kamen sehr entschlossen aus der Kabine und machten am Anfang der zweiten Hälfte viel Druck, jedoch ohne großen Ertrag. Es dauert bis zur 64. Minute, da erzielte Otterbach aus einer klaren Abseitsposition das 1:1. Danach kam bei unserem jungen Team etwas Unsicherheit auf und es folgte das 1:2 in der 75. Minute, wiederum aus stark abseitsverdächtiger Position. Jetzt ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft und wir konnten nur drei Minuten später das 2:2 durch Daniel Graf erzielen. Jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Wir hatten noch einige gute Chancen das Spiel für uns zu entscheiden (unter anderem einen Kopfball an die Latte von Norman Klug). Als es dann nach einem 2:2 aussah, nutzte Riedl einen Fehler im Aufbauspiel und erzielte in der 93. Minute durch eine starke Einzelaktion das 2:3. Der Schock saß tief aber dennoch versuchten wir nochmal alles und wären fast noch zum Ausgleich in letzter Sekunde gekommen.

Fazit: Nach 95 Minuten wäre ein Punkt mit Sicherheit hochverdient gewesen. Kämpferisch eine starke Leistung aber im Aufbauspiel müssen wir weiter arbeiten um in Zukunft auch wieder Erfolge einzufahren. Ärgerlich natürlich die ersten zwei Gegentore aus Abseitsposition. Der Schiedsrichter agierte doch sehr unglücklich an diesem Tag. Jetzt heißt es wieder Kopf hoch und am Sonntag an die Leistung anknüpfen.

0 Ansichten