• Michael

Sturmtief „Tutto“ erwischt Speyer eiskalt


Ein heftiger Sturm blies dem FC Speyer 09 auf dem Morlautrer Kieferberg ins Gesicht. Einmal in Form von Orkan „Eberhard“ der über Deutschland zog und einmal in Form des Morlautrer Angriffs um Erik Tuttobene. Bereits in der 1. Minute zeigte „Tutto“ seine Klasse und schloss nach einem Pass von Bruder Alex überlegt zum 1:0 ab. Das gab der Morlautrer Sturm richtig Aufwind. Ein ums andere Mal kamen sie gefährlich vors Tor von Speyers Keeper Koc. Doch auch das Morlautrer Mittelfeld hatte Lust aufs Tore schießen. Markus Happersberger fasste sich aus der Distanz ein Herz und netzte zum 2:0 ein. SVM-Keeper Bakary Sanyang war fast beschäftigungslos. Einzig in der 29. Minute wurde er geprüft, konnte den Schuss von Speyers Thau aber halten. Das 3:0 (36. Minute) war eine Kombination von den beiden hervorragend aufgelegten Anton Artemov und Erik Tuttobene. Damit markierte „Tutto“ seinen zweiten Treffer gegen Speyer. Auch das 4:0 fiel noch vor dem Seitenwechsel. Max Riehmer köpfte einen Eckball in die Maschen. Nach dem Seitenwechsel schaltete der SVM einen Gang zurück. Der FCS kam trotzdem nicht mehr gefährlich vor den Morlautrer Kasten. Alex Tuttobene war dann der Schlusspunkt zum 5:0 vorbehalten. Auch hier lieferte Artemov, bester Mann auf dem Platz, die Vorarbeit.

0 Ansichten